Markiert: Zuwanderung

Andrea Nahles, Foto: Heinrich-Böll-Stiftung

Andrea Nahles kündigt höhere Rentenbeiträge an

Bald 22 Prozent? Von Torsten Müller Berlin – Auf die deutschen Arbeitnehmer und Arbeitgeber kommen offenbar ungemütliche Zeiten zu. Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) hat angekündigt, dass die Rentenbeiträge – die...

Karneval der Kulturen, Foto: Wikipedia/-jkb-

Erneut Ausländer-Übergriffe auf zahlreiche Frauen

Nach den dramatischen Ereignissen der Kölner Silvesternacht, als unzählige Frauen von arabischen und nordafrikanischen Männern sexuell belästigt, beschimpft und beraubt wurden, bemühte sich die Politik schnell, die zunehmend empörter reagierenden Bürger zu beruhigen. Wenn das die Folgen der Flüchtlingspolitik von Bundeskanzlerin Angela Merkel sind, dann sei es doch endlich Zeit für eine Obergrenze, sagten viele. In Köln war die Polizei schlecht vorbereitet, man hätte im Vorfeld nicht wissen können, welches Ausmaß die Silvesterkrawalle mit sich bringen würden. Alles also nur ein Einzelfall.

Foto: bamf.de

Tausende minderjährige Flüchtlinge sind verschwunden

Dass das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) mit dem beispiellosen Asylzustrom des letzten Jahres und den bis heute anhaltenden Belastungen überfordert ist, ist keine neue Erkenntnis. Bereits im vergangenen Jahr wurde bekannt, dass der Großteil der Zuwanderer unregistriert nach Deutschland einreist, was die Gefahr für die innere Sicherheit in unserem Land massiv erhöht. Auch gab es vielfach Meldungen, dass registrierte Asylbewerber und Flüchtlinge die ihnen zugewiesenen Unterkünfte verließen und sich ins Taxi setzten, um zu ihren bereits in Deutschland lebenden Verwandten zu reisen. Viele tauchten unter, der Staat weiß bis heute nichts über ihren Verbleib.